Veranstaltungen des Netzwerks REACH@Baden-Württemberg in 2016



„REACH: 3. Registrierungsfrist – Pflichten jetzt ab 1 t/a“


Am 15. März 2016 wird eine weitere Informationsveranstaltung des Netzwerks REACH@Baden-Württemberg zu „REACH: 3. Registrierungsfrist – Pflichten jetzt ab 1 t/a“ angeboten, an dem der LVI als Netzwerkpartner mitwirkt. Die Veranstaltung findet im Novotel Karlsruhe City statt.


Am 31. Mai 2018 endet die dritte Registrierungsphase der REACH-Verordnung. Zu diesem Datum müssen alle Stoffe, die in einer Menge von 1 bis 100 t/a in der EU hergestellt oder in die EU importiert werden, registriert sein. Darunter fallen zahlreiche Stoffe, für die bisher noch keine Registrierungen in höheren Mengenbändern vorliegen.

Zahlreiche Unternehmen, die bisher noch keine Registrierungspflichten hatten. können hiervon betroffen sein. Diese stehen nun zum ersten Mal vor der Aufgabe, sich mit den Registrierungsanforderungen und Aufgaben (wie z. B. Zusammenarbeit in Konsortien, Austausch von Stoffinformationen in SIEFs) auseinanderzusetzen. Anwender sehen sich mit der Frage konfrontiert, ob ihre Lieferanten überhaupt alle Stoffe registrieren werden. Für Importeure sind Alleinvertreter ein wichtiges Thema.

Mit dieser Veranstaltung soll eine Übersicht über die wichtigsten Themenbereiche zur dritten Registrierungsfrist verschafft werden. Sie erhalten Einblick in die Arbeit und Hilfsangebote der Europäischen Chemikalienagentur ECHA. In den Fachvorträgen werden konkrete Beispiele und Szenarien beschreiben, wie in Firmen mit dem Thema umgegangen werden kann. Aus Behördensicht wird ein Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Chemikalienrecht sowie über die Ergebnisse der behördlichen Überwachung im Rahmen eines europäischen Überwachungsprojektes gegeben.

Weitere Informationen erhalten Sie hier im Programm.