Der LVI trauert um                                     Dr. Hans-Eberhard Koch

Wir trauern um unseren langjährigen Präsidenten Dr. Hans-Eberhard Koch, der in mehr als 25 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit, davon die letzten 16 Jahre als Präsident, unseren Verband und die baden-württembergische Industrie in beispielgebender Art und Weise geprägt hat.

Dies gilt zum einen für inhaltliche, verbands- wie wirtschaftspolitische Fragen, und es gilt zum anderen in ganz besonderem Maße für den Stil, die Gesprächskultur, den Umgang, den wir miteinander pflegen – stets begegnete Herr Dr. Koch seinen Gesprächspartnern auf Augenhöhe, empathisch, bescheiden, aber auch mit der ihm eigenen Beharrlichkeit.

Die Vielfalt der wirtschaftspolitischen Fragestellungen, mit denen er sich auf strategischer Ebene und häufig auch in bemerkenswerter Detailtiefe befasst hat, ist immens. Bereits in seiner Zeit im LVI-Arbeitsausschuss Mittelstand, den er von 1995 bis 2001 führte, hatte er das Große und Ganze der hiesigen Industrie im Blick und legte zu jeder Zeit großen Wert darauf, die Positionen des Verbandes im Lichte und im Sinne des Standorts Baden-Württemberg zu erarbeiten. Dass er dabei stets für die Werte und Überzeugungen der sozialen Marktwirtschaft eintrat, war für ihn eine Selbstverständlichkeit.

Seine Klarheit und Verbindlichkeit, sein Weitblick und nicht zuletzt sein hohes gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein standen dem LVI ausnehmend gut zu Gesicht – gerade auch in den letzten Jahren, die geprägt waren von großen gesellschaftlichen Herausforderungen, war auf Herrn Dr. Kochs Kompass jederzeit Verlass. Die baden-württembergische Industrie verliert in Herrn Dr. Koch einen innovativen Unternehmer, einen ordnungspolitischen Anker, einen verlässlichen Partner.

Wir verneigen uns vor einer außergewöhnlichen Persönlichkeit und sind dankbar für seine immensen Verdienste um den Verband sowie für die jahrelange Freude, mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen.