LVI-Ausschuss diskutiert wirtschaftspolitische Leitplanken

Schwäbisch Gmünd 4. April 2016 „Verlässliche Leitplanken sind wichtig, nur so kann der baden-württembergische Mittelstand durch Innovation Wohlstand generieren“, stellte LVI-Beirat Prof. Dr. Rolf-Jürgen Ahlers im Anschluss an eine Sitzung des LVI Arbeitsausschusses Forschung – Technologie – Innovation fest. Die Landespolitik sei gefordert, langfristig verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen Unternehmen notwendige Produktivitätsfortschritte erzielen und Innovationen entwickeln können, um so die heimische Produktion im internationalen Wettbewerb zu stärken. Dazu gehöre auch, dass die in Teilen der Gesellschaft spürbare ablehnende Haltung gegenüber Veränderungen sich in Innovations‐ und Gründerfreundlichkeit wandeln sollte.

„Unsere Unternehmen sind bereits auf hohem Niveau innovativ, aber wir dürfen uns nicht auf diesem Status ausruhen. Innovationen sind Grundlage unternehmerischen Erfolgs. Sie sind Voraussetzung für Beschäftigung und Wohlstand. Leider schneiden die heimischen Unternehmen bei der Entwicklungsdynamik verglichen zu Unternehmen in anderen europäischen Regionen schlechter ab. Daher muss Forschungsförderung mit Blick auf die Innovationskraft von KMU verbessert werden.“, so LVI-Geschäftsführer Wolfgang Wolf. Die effektive und effiziente Nutzung von Innovationskraft hänge vom intensiven Zusammenwirken aller Forschungsstätten in Wirtschaft und Staat ab – diese Kooperationen gilt es weiterhin zu fördern. Die Innovationskraft in den Betrieben muss stärker ausgeschöpft und Kooperationen von Unternehmen und Hochschulen müssen ausgebaut werden.

Zu den von der neuen Landesregierung erwarteten Maßnahmen gehört auch die Wiedereinführung eines landesweiten Gremiums aus Wirtschafts- und Wissenschaftsvertretern, um die Landesregierung dabei zu unterstützen, die Position Baden- Württembergs als Innovationsmotor Deutschlands und Europas zu erhalten und wieder auszubauen. Darüber hinaus sollte das Land sich für eine steuerliche F&E‐Förderung stark machen, um die Industrie in ihren Bemühungen zum Erhalt und Ausbau der Innovationsfähigkeit wirkungsvoll zu unterstützen.