10. Tag der Deutschen Luft- und Raumfahrtregionen

Am 7. Juli 2015 richtete der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) und die im BDLI-Regionalforum zusammengeschlossenen Verbände bereits zum zehnten Mal in Folge den „Tag der Deutschen Luft- und Raumfahrtregionen“ aus. Mitveranstalter war wieder das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die diesjährige Veranstaltung fand in Friedrichshafen statt. Mitorganisator war das LVI-Partnernetzwerk Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e.V. (LR BW), das zeitgleich zum 10. Tag der Deutschen Luft- und Raumfahrtregionen sein zehnjähriges Jubiläum als Stimme der Luft- und Raumfahrt im Südwesten Deutschlands beging.

Professor Dr.-Ing. Rolf-Jürgen Ahlers, Vorstandsvorsitzender des Forums Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e.V. (LR BW) und LVI-Beirat, freute sich, dass der 7. Juli 2015 gleich zwei Anlässe zum Feiern gab: Der Tag der deutschen Luft- und Raumfahrtregionen beging sein 10 jähriges Bestehen, und das Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg vertritt seit einem Jahrzehnt erfolgreich die Interessen dieser Branche im Südwesten der Bundesrepublik. Beide Anlässe wurden in passender Umgebung gefeiert, denn Friedrichshafen ist der Ort, an dem die Luftfahrtpioniere Dornier und Zeppelin Meilensteine in der Geschichte der deutschen Luftfahrt gesetzt haben.

Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto “Weiter Fliegen: Luft- und Raumfahrt ‚made in Germany‘“. In hochrangig besetzten Podien und in Fachvorträgen wurden richtungsweisende Fragestellungen der Branche aufgegriffen, die die Zukunft des Luft- und Raumfahrtstandortes Deutschlands betrachteten, auf seine hohe Innovationsleistung eingingen und die Bedeutung von Industrie 4.0 für diese Hochtechnologiebranche behandelten. Darüber hinaus war dieser Kongress wieder eine hervorragende Plattform für den intensiven fachlichen Austausch und für die Vernetzung zwischen den Akteuren der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie. Über 250 Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Forschung und der deutschen Luftfahrtindustrie – vom Systemhersteller über die gesamte Kette der Zulieferebenen – nahmen teil. Die Parlamentarische Staatssekretärin im BMWi und Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Brigitte Zypries, ging in ihrem Grußwort auf diese Zukunftsbranche unter globalen, nationalen und regionalen Aspekten ein.

Eine Industrieausstellung fand parallel zur Veranstaltung statt. Die Teilnehmer hatten darüber hinaus die Möglichkeit zur Besichtigung des Luftfahrtforschungs- und Industriestandorts Friedrichshafen.